Fingerfertigkeit trainieren...

Ich melde mich nach langer Zeit mal wieder zurück mit einem Projekt, das mich einiges an Zeit und Nerven gekostet hat, aber im Endeffekt ein tolles Ergebnis mit sich brachte und auch so rein gar nichts mit Stempel zu tun hat.

Zunächst habe ich mit meiner Portrait aus einem Stück schwarzen Vinyl die von mir angefertigte Vorlage* ausgeschnitten. 

 

Auf dem Bild ist die ganze Arbeit der Portrait leider nicht so gut zu erkennen, aber sie hat eine ganze Weile gewerkelt, um mir ein zufriedenstellendes Ergebnis zu liefern 😉 

 

Hier könnt ihr nun ein paar Bilder der dann für mich entstandenen Arbeit sehen - jedes nicht gewollte Feld habe ich mit Hilfe einer spitzen Nadel herausgenommen, sodass am Ende das Mandala komplett sichtbar war.

 

Hier nun nach stundenlanger Kleinarbeit die letzten Felder, die noch zu bearbeiten waren.

Das fertige Ergebnis nachdem alle Felder bereinigt wurden. Der schwere Teil ist somit geschafft, nun folgt eigentlich nur noch die Kür - das Aufbringen auf das Transferpapier und das anschließende Platzieren auf dem finalen Platz.

 

 

So sieht das Ganze dann auf dem Transferpapier aus.

Zu guter Letzt möchte ich Euch natürlich das finale Ergebnis nicht vorenthalten - hier sehr ihr das fertige Mandala auf meinen Laptop aufgebracht. Das Schwierigste daran war dann im Endeffekt das gerade und mittige Aufbringen, was mir leider nicht ganz so gut gelungen ist, aber einmal geklebt, lässt sich das Vinyl nicht mehr so einfach ablösen und nach all der Arbeit, die vorangegangen war, wollte ich auch nicht noch einmal von vorne anfangen 😄 

 

Daher etwas schräg, aber trotzdem super schön, wie ich finde 🙂 

*Wer gerne die Vorlage hätte, bitte einfach eine Email an mich schreiben.

0 Kommentare

Bye, bye Stampin' UP!

Heute mache ich es offiziell: Ich werde von nun an nicht mehr als Stampin' UP!  Demo aktiv sein. Das bedeutet für Euch natürlich nicht, dass ihr hier keine Projekte mehr von mir zu sehen bekommt, sondern lediglich, dass sich mein Fokus etwas verschieben wird. Ich werde Euch nun auch immer mal Projekte zeigen, die nichts oder nicht viel mit dem Stempeln zu tun haben.

0 Kommentare

Der neue Jahreskatalog 2017/2018 ist da!

Ab heute hat das Warten ein Ende! Der offizielle Verkaufszeitraum des neuen Stampin' UP!  Jahreskatalogs beginnt und Ihr könnt ab heute all die tollen neuen Stempelsets und Zubehörprodukte bestaunen und kaufen.

Den Katalog gibt es wie immer in einer deutschen, englischen und französischen Version. Wer noch keinen Katalog hat und gerne einen haben möchte, kann sich einfach bei mir melden.

0 Kommentare

Let's celebrate

;Heute habe ich für Euch eine Geburtstagskarte, die mit einer Negativtechnik gestempelt wurde. Ich habe die Schrift mit einem Prägefolder geprägt und im Anschluss mit den Stempeln darüber gestempelt. Als kleinen Akzent habe ich dann noch ein Strasssteinchen und  die Kordel angebracht.

0 Kommentare

Happy Easter mit Frühlingskranz

Heute möchte ich Euch eine Osterkarte zeigen, die ich mit dem Stempelset Circle of Spring erstellt habe. Den Stempel habe ich auf Aquarellpapier abgestempelt und dann mit den neuen Aquarellstiften und einem Aquapainter ausgemalt. Im Anschluss habe ich den Kranz mit einem der Framelits aus dem Set Willkommen, Weihnacht! ausgestanzt. Die Blümchen mit Punkt in der Mitte habe ich dann noch mit jeweils einer Perle aus dem Basic Perlenschmuck verziert. Danach habe ich die Elemente mit Dimensionals auf die Karte aufgebracht.

0 Kommentare

Nachlese zum #imbringingbirthdaysback Workshop

Am letzten Samstag hatte ich mal wieder ein paar Bastlerinnen bei mir zu einem Workshop mit dem Thema stamp-a-stack #imbringingbirthdaysback. Also wir haben einen ganzen Haufen Geburtstagskarten gebastelt. Ich finde es immer schön, wenn man zu Geburtstagen eine selbst gebastelte Karte verschenken kann, habe aber regelmäßig das Problem, dass ich dummerweise vergessen habe, rechtzeitig eine Karte zu basteln. Daher ist es immer sinnvoll, wenn man ein paar Karten in Reserve hat 🙂

Unser erstes Projekt war eine Karte mit gestapelter Torte aus dem Stempelset Build a Birthday da die Toppings der Torte nicht mehr auf mein gestitchtes Quadrat gepasst haben, habe ich mir die kleinen Sternchenspuren aus dem Stempelset Angebracht ausgeliehen 😉 Dann habe ich das Quadrat mit ein paar Dimensionals auf die Basiskarte aufgebracht. Die Schrift unter der Torte ist aus dem Stempelset Watercolor Words

Unsere Zweite Karte ist mit einer Negativtechnik gestaltet. Hierfür habe ich einen Stempelabdruck mit Versa Mark auf Aquarellpapier gestempelt und dann mit klares Embossing Puder geembosst. Danach einfach Tinte von einem beliebigen Stempelkissen mit einem Aquapainter auf das Aquarellpapier aufbringen und fertig ist die Karte mit tollem Effekt 🙂

Für die nächste Karte haben wir einen Prägefolder mit Hilfe eines Schwamms eingefärbt und dann geprägt, um diesen tollen Hintergrundeffekt zu erstellen. Den Kreis als Hintergrund für den kleinen mit Aquarellstiften und Aquapaintern ausgemalten Teddy haben wir mit Stitched Framelits und der 2" Kreisstanze ausgestanzt. Danach haben wir die einzelnen Textelemente mit einem Dimensional aufgebracht und fertig ist dir Karte 🙂 

0 Kommentare