Monatlicher Team-Blog Hop

Nach einer kleinen Pause starten wir heute mit unserem neuen Team-Blog Hop. Von nun an werden wir an jedem ersten Samstag im Monat ein Projekt zum einem bestimmten Thema zeigen. In diesem Monat haben wir uns das Thema "Licht" ausgewählt. Wenn du deinen Blog Hop nicht bei mir begonnen hast, dann kommst du bestimmt gerade von Christin herübergehüpft und hast dir bereits ein paar Inspirationen zu unserem Thema in diesem Monat geholt. Ansonsten kannst du den Blog Hop gerne bei mir beginnen 😊 

Wenn man auch allen Sonnenschein wegstreicht, 

so gibt es doch noch den Mond und die Sterne 

und die Lampe am Winterabend. 

Es ist so viel schönes Licht in der Welt.

Wilhelm Raabe

Das Erste, was mir zum Thema "Licht" eingefallen ist, sind Sterne und weil es so viele schöne Faltsterne gibt, möchte ich euch ein paar davon heute vorstellen.

Dieser 3D-Stern ist sehr einfach zu gestalten und kann in vielen verschiedenen Größen erstellt werden. 

Den Stern habe ich mit dem Designerpergament im Block Zauberwald erstellt. 

 

Eine Anleitung für diesen Stern findest du zum Beispiel hier.

Die kleinen Mini-Sterne finde ich einfach super süß! Sie sind recht leicht herzustellen und können auch beispielsweise aus dem Designerpapier Freude im Advent hergestellt werden. Meinen kleinen Stern habe ich mit dem Designerpapier Konfetti-Party erstellt.

 

Eine Anleitung für die Mini-Sterne gibt es beispielsweise hier.

Der Klassiker unter den Faltsternen ist der Fröbelstern. Benannt ist dieser Stern nach dem Begründer der Kindergartenbewegung Friedrich Fröbel, welcher diesen Stern zur Ausbildung der feinmotorischen Fähigkeiten entwickelte. Der erste Stern kann etwas kniffelig sein, aber danach geht es ziemlich gut und die Sterne können wunderbar als Weihnachtsdeko verwendet werden 😊 

 

Die Anleitung für den Fröbelstern gibt es in jeder Packung mit Fröbelsternstreifen oder unter anderem auch hier.

Mein persönliches Highlight unter den Faltsternen ist der Bascetta Stern. Dieser Stern ist als modaleres Origami aufgebaut und wurde vom italienischen Mathematik Paolo Bascetta entwickelt. Dieser Stern erfordert viel Geduld, weil man erst einmal dreißig einzelne Module falten muss, die alle genau gleich sind, und danach kann dann erst der eigentliche Stern begonnen werden. Die einzelnen Module werden dann einfach ineinander gesteckt, bis der Stern komplett ist. 🌟

Nun kannst du weiter bei Mandy vorbei schauen und sehen, was sie zu unserem heutigen Thema "Licht" erstellt hat 😊 

Hier siehst du alle Teilnehmer des Blog Hop auf einen Blick:

  • Christin

  • Caro - das bin ich 😊 

  • Mandy

  • Daniela

  • Nadine

  • Cornelia

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cornelia (Samstag, 07 November 2015 10:07)

    Liebe Caro,
    total viele tolle Sterne hast Du da gemacht. Aber als ich nur Mathematiker gelesen habe, da hab ich geistig ja schon abgeschalten. Mathe ist nicht meine Welt und zu viel gefummel auch nicht. Auch wenn sich diese Fleißarbeit mehr als ausgezahlt hat. Der Stern ist wirklich super schön geworden.
    LG
    Cornelia