Nachlese zum #imbringingbirthdaysback Workshop

Am letzten Samstag hatte ich mal wieder ein paar Bastlerinnen bei mir zu einem Workshop mit dem Thema stamp-a-stack #imbringingbirthdaysback. Also wir haben einen ganzen Haufen Geburtstagskarten gebastelt. Ich finde es immer schön, wenn man zu Geburtstagen eine selbst gebastelte Karte verschenken kann, habe aber regelmäßig das Problem, dass ich dummerweise vergessen habe, rechtzeitig eine Karte zu basteln. Daher ist es immer sinnvoll, wenn man ein paar Karten in Reserve hat 🙂

Unser erstes Projekt war eine Karte mit gestapelter Torte aus dem Stempelset Build a Birthday da die Toppings der Torte nicht mehr auf mein gestitchtes Quadrat gepasst haben, habe ich mir die kleinen Sternchenspuren aus dem Stempelset Angebracht ausgeliehen 😉 Dann habe ich das Quadrat mit ein paar Dimensionals auf die Basiskarte aufgebracht. Die Schrift unter der Torte ist aus dem Stempelset Watercolor Words

Unsere Zweite Karte ist mit einer Negativtechnik gestaltet. Hierfür habe ich einen Stempelabdruck mit Versa Mark auf Aquarellpapier gestempelt und dann mit klares Embossing Puder geembosst. Danach einfach Tinte von einem beliebigen Stempelkissen mit einem Aquapainter auf das Aquarellpapier aufbringen und fertig ist die Karte mit tollem Effekt 🙂

Für die nächste Karte haben wir einen Prägefolder mit Hilfe eines Schwamms eingefärbt und dann geprägt, um diesen tollen Hintergrundeffekt zu erstellen. Den Kreis als Hintergrund für den kleinen mit Aquarellstiften und Aquapaintern ausgemalten Teddy haben wir mit Stitched Framelits und der 2" Kreisstanze ausgestanzt. Danach haben wir die einzelnen Textelemente mit einem Dimensional aufgebracht und fertig ist dir Karte 🙂 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0